Here to Stay

Aleks von Makesmefeelhome

Ein Versprechen im doppelten Sinne

Das Jahr 2024 ist knapp sechs Wochen alt und während die Neujahrsvorsätze einiger sich wahrscheinlich schon wieder langsam verabschieden, ist dieser Text die Erfüllung meiner.  Seit nun fast vier Jahren dreht sich mein Kosmos um Räume. Ich betrachte sie, analysiere sie, verändere sie, richte sie ein, mache sie zu mehr als nur Räumen - zu DEM WOHLFÜHLORT der Menschen, die ihre Einrichtungsthemen vertrauensvoll in meine Hände legen. Was ich noch mache, ist das Ganze auf den sozialen Medien, allem voran auf Instagram, zu teilen. 

Das „Warum“ dahinter erklären

Mein Credo dabei: Das „Warum“ dahinter erklären. Mir war es schon immer wichtig, nicht nur schöne Bilder von schönen Räumen zu zeigen, sondern zu vermitteln, wie der Weg dorthin war und dementsprechend für alle, die sich Ähnliches für ihr eigenes Zuhause wünschen, Mehrwert zu bieten. Sei es durch das Verständnis für eine Vorgehensweise oder durch die Erkenntnis, dass sie den Weg gar nicht alleine gehen wollen und wir deshalb genau der richtige Dienstleister für sie sind.  Instagram ist dafür ein wirklich wunderbarer Ort und ich bin so froh und so dankbar für alles, was ich mit und durch die Plattform erleben durfte. Gleichzeitig stoße ich aber immer mehr an die Grenzen der Formate und das vor allem in Bezug auf ihre Nachhaltigkeit und Tiefgründigkeit. 

Ein Versprechen im doppelten Sinne

Das Jahr 2024 ist knapp sechs Wochen alt und während die Neujahrsvorsätze einiger sich wahrscheinlich schon wieder langsam verabschieden, ist dieser Text die Erfüllung meiner.  Seit nun fast vier Jahren dreht sich mein Kosmos um Räume. Ich betrachte sie, analysiere sie, verändere sie, richte sie ein, mache sie zu mehr als nur Räumen - zu DEM WOHLFÜHLORT der Menschen, die ihre Einrichtungsthemen vertrauensvoll in meine Hände legen. Was ich noch mache, ist das Ganze auf den sozialen Medien, allem voran auf Instagram, zu teilen. 

Das „Warum“ dahinter erklären

Mein Credo dabei: Das „Warum“ dahinter erklären. Mir war es schon immer wichtig, nicht nur schöne Bilder von schönen Räumen zu zeigen, sondern zu vermitteln, wie der Weg dorthin war und dementsprechend für alle, die sich Ähnliches für ihr eigenes Zuhause wünschen, Mehrwert zu bieten. Sei es durch das Verständnis für eine Vorgehensweise oder durch die Erkenntnis, dass sie den Weg gar nicht alleine gehen wollen und wir deshalb genau der richtige Dienstleister für sie sind.  Instagram ist dafür ein wirklich wunderbarer Ort und ich bin so froh und so dankbar für alles, was ich mit und durch die Plattform erleben durfte. Gleichzeitig stoße ich aber immer mehr an die Grenzen der Formate und das vor allem in Bezug auf ihre Nachhaltigkeit und Tiefgründigkeit. 

"Ich möchte in allen Facetten erklären können, worauf es beim Kombinieren von Farben ankommt, statt tanzend drei allgemeine „Tipps“ vorzustellen, die sich jeder hätte ergoogeln können." 

Aleks von Makesmefeelhome

Ich mache manchmal Dinge, die ich eigentlich nicht machen will

Ich weiß, dass ich damit nicht alleine bin und dass das alles einen großen Einfluss auf uns als Individuen hat. Um verkürzte Aufmerksamkeitsspannen und erhöhte Reizbarkeit soll es in diesem Artikel nicht gehen.  Es geht um den Einfluss auf meine Branche - die Inneneinrichtung.  Während man sich als Professional oder Content Creator Nachhaltigkeit auf die Fahne schreiben will (oder muss?), braucht es immer mehr Konsum für das Schaffen von Inhalten, deren Halbwertszeit immer kürzer wird. Das macht etwas mit der Branche und es macht etwas mit mir. Ich mache manchmal Dinge, die ich eigentlich nicht machen will. Oder anders herum viel eher: Ich lasse Dinge, die ich eigentlich machen will. Und das ist ausführlich, tiefgründig und nachhaltig über Einrichtung zu sprechen. Um's ganz klar zu sagen: Ich möchte in allen Facetten erklären können, worauf es beim Kombinieren von Farben ankommt, statt tanzend drei allgemeine „Tipps“ vorzustellen, die sich jeder hätte ergoogeln können. 

Soweit so gut. Was hat das alles mit Neujahrsvorsätzen zu tun? 

Schluss mit Kompromissen und damit Herzlich Willkommen zum makesmefeelhome Blog. Zukünftig wird das der Ort für all die Ausführungen und Details sein. Sei es zu aktuellen Projekten, allgemeinen Einrichtungsfragen oder für persönliche Einschätzungen. Ich freu mich drauf!  Aleks

Wann ist Decken streichen eine gute Idee?

Als Einrichtungsberaterin besteht meine Aufgabe häufig darin, mit guten Argumenten und ausdrucksstarken Visualisierungen zu überzeugen. Das ist vor allem dann schwer, wenn es um gefühlte Interior-Gebote geht. Den Ausdruck gibt [...]
weiterlesen

Was kostet eine Einrichtungsberatung?

Ich bin neulich auf ein Reel gestoßen, in dem eine Innenarchitektin ihre Kollegin anspricht und sagt: “Was die Leute noch wissen möchten, ist, was unsere Leistung kostet.” Die Kollegin hatte [...]
weiterlesen
Kontakt

Interesse an einer Umgestaltung? Dann melde dich für ein kostenloses Kennenlernen.